Interview mit Saša Stanišić

(c) Luchterhand Literaturverlag, Ausschnitt des Originals

Von Sarah Nienhaus

Saša Stanišić hat mit den Romanen Wie der Soldat das Grammofon repariert (2006), Vor dem Fest (2014) und Fallensteller (2016) den Buchmarkt erfrischt. Einen bunten Strauß an Literaturpreisen hat seine literarische Arbeit bereits zusammengetragen; zu nennen wären etwa der Kelag-Publikumspreis (2005), Literaturpreis der Stadt Bremen (2007), Adelbert-von-Chamisso-Preis (2007) und den Preis der Leipziger Buchmesse (2014). In diesem Jahr erhielt er für sein jüngstes Werk den Schubart-Literaturpreis. Interview mit Saša Stanišić weiterlesen

Buridans Esel oder vom unendlichen Glück des Entscheidens (Teil I)

von Jan Keupp

Aus: Kladderadatsch. Humoristisch-satirisches Wochenblatt 3,2 (1850), S. 8.

„Des Buridanus Eselstute / kennt jeder Böse, jeder Gute“, so reimte der Nonsensdichter Christian Morgenstern im Februar 1906.[1] Das bedauernswerte Tier habe bekanntlich „vom Wirbel bis zum Steiß“ den Hungertod erlitten. In der Mitte zwischen zwei gleichartige Heuhaufen platziert habe es sich für keinen der beiden entscheiden können. Gefangen im Gravitationsfeld äquivalenter Anziehungskräfte musste das Langohr daher bis zu seinem bitteren Ende regungslos verharren. Das grausame Exempel wurde spätestens seit dem 16. Jahrhundert dem Scholastiker Jean Buridan († 1358) zugeschrieben. Seine Wirkungsgeschichte überspannt allerdings alle Epochen der europäischen Geistesgeschichte: Ist dieser Esel in seiner Entscheidungsschwäche noch zu retten?

Buridans Esel oder vom unendlichen Glück des Entscheidens (Teil I) weiterlesen

„You decide“ (?) – Werbung in der Entscheidungsgesellschaft

von Laura-Marie Krampe und David Ginnuttis

Werbeplakat von Philipp Morris / Foto: Laura-Marie Krampe
Werbeplakat von Philipp Morris / Foto: Laura-Marie Krampe

Werbung versucht stets, virulente Diskurse, Trends, Befindlichkeiten aufzugreifen oder besser noch: zu antizipieren und pointiert zu artikulieren. Marlboro und Aldi markieren mit ihren aktuellen Kampagnen zwei gegensätzliche Pole im Entscheidensdiskurs und werfen damit die Frage auf: Ist Entscheiden Inbegriff individueller Freiheit oder belastende Zumutung, von der es sich zu befreien gilt?

„You decide“ (?) – Werbung in der Entscheidungsgesellschaft weiterlesen